LEM u17/ u20 2010

Am 31.01.10 reisten die SAVer zur Landeseinzelmeisterschaft nach Barrien.

Als Erster ging Timo Jasper (-66 kg) nach mehrjähriger Wettkampfpause in der u17 an den Start. Er traf gleich im ersten Kampf auf den späteren Landesmeister und kam in die Trostrunde, wo ihn der spätere Zweitplatzierte mit einem Tomoe-Nage überraschte. So blieb dieses Mal nur Platz 5, aber der Wiedereinstieg ins Kampfgeschehen ist geschafft. Rony Kopeining (über 90 kg) wurde kampflos Landesmeister, konnte sich aber wenigstens in einem Freundschaftskamof messen. In der weiblichen u17 kämpften Franziska Jacobi und Luca Maria Grewe beide in der Gewichtsklasse -63 kg. Beide blieben etwas hinter den Erwartungen zurück und verloren ihren ersten Kampf, obwohl beide lange mindestens mit Yuko führten. Luca konnte sich in der Trostrunde durch einen Sieg mit Ippon durch Haltegriff den dritten Platz sichern. Franziska musste ihren zweiten Kampf leider abbrechen und landete somit auf Platz 5.

In der u20 musste Frederik von Schwertner wegen etwas „Übergewicht“ in der Klasse -73 kg starten. Hier traf er auf sehr erfahrene Kämpfer und musste in seinen beiden Kämpfen viel Lehrgeld zahlen. Ähnlich liefe es bei Fabian Roth in der Gewichtsklasse -81 kg. Im ersten Kampf hatte er große Schwierigkeiten die richtige Technik gegen seinen viel größeren Gegner zu finden. Im zweiten Kampf stand es lange unentschieden, doch ließ Fabian seinem Gegner seinen Griff zu leicht zu und landete prompt auf der Matte. Bei den Kämpferinnen der u20 traten alle drei SAVerinnen in der Klasse -57 kg an. Alle scheiterten gegen die Konkurrenz aus Bremerhaven, konnten aber die restlichen Plätze auf dem Podest unter sich ausmachen. Selina Klawohn kämpfte wie immer sehr ruhig und besiegte ihre restlichen Gegnerinnen inklusive ihrer beiden Vereinskameradinnen und belegte den 2. Platz. Tina Klaus und Justine Jones gelang beiden ein Sieg im kleinen Finale und somit Platz 3. Bei Justine war es wohl der gelungene Tomoe-nage auf Zuruf von Trainer Harry Rippe, der die Bronze-Medaille sicherte. Tina gelang nach einem spannendem Kampf ein perfekter Konter nach hinten. Auch für sie war es das erste Turnier seit langem.

Herzlichen Glückwunsch!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.