Gürtelprüfung

Kurz vor den Ferien stellten sich neun Judokas der SAV ihrer nächsten Gürtelprüfung. Für Timur Drepin und Daniil Frank war es die erste Prüfung dieser Art. Sie zeigten jeweils Fallübungen, drei verschiedene Würfe, zwei Haltegriffe und Randoris (Übungskämpfe). Sie dürfen sich nun nach den Sommerferien den weiß-gelben Gürtel umbinden und dürfen somit auch an Wettkämpfen teilnehmen.

Gleich sechs Judokas legten danach die Prüfung zum gelben Gürtel ab. Hier musste nun auch die Vorwärtsfallübung vorgeführt werden, eine größere Anzahl an Würfen und Haltegriffen, Befreiungstechniken aus den Haltegriffen und Angriffe aus Standardsituationen im Bodenkampf. Besonders gut vorbereitet war Franziska Weßling. Sie führte die Techniken am präzisesten und souveränsten durch, was Prüferin Berit Grohnert sehr freute. Außer ihr dürfen nun folgende Nachwuchsjudoka den gelben Gürtel zum Binden ihrer Judojacke tragen: Anna-Lena Busse, Luna Frenzel, Max-Marian Klamroth, Luca Lapenna und Fynn Pillatzki.

Die höchste Graduierung an diesem Tag erreichte Vincent Brüggemann. Ebenfalls gut vorbereitet führte er zügig durch sein Programm und darf ab sofort den gelb-orangenen Gürtel tragen.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.