Erfolgreichster Verein der u7 beim Oytinchen-Cup

Am 02.09.17 besuchte die Judoabteilung der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack  den 5. Oytinchen Cup in Oyten. Sie trat mit insgesamt 12 Teilnehmern in 3 verschiedenen Altersklassen an. In der U7 starteten die jüngsten Kämpfer. Ben Rodiek und David Hayrapetyan bekamen die goldene Trophäe. Da beide leider aufgrund ihres Fliegengewichtes keine Gegner hatten, gewannen sie kampflos. Sie leisteten aber tolle Freundschaftskämpfe! Diego Hoburg konnte den ersten Kampf für sich entscheiden, musste sich dann aber im Kampf um die Goldmedaille knapp geschlagen geben, nachdem er am Ende der Kampfzeit leider eine Wertung weniger hatte als sein Gegner. Somit bekam er die Silbermedaille. Jesse Nölle erkämpfte sich einen tollen 3. Platz. Unsere U7 bekam sogar den Pokal für den erfolgreichsten Verein in der Altersklasse U7!

In der U9 war Alexander Heißenbüttel unser absolutes Überraschungspaket! Es war sein allererstes Turnier und man hatte das Gefühl, er kämpfte sich von Runde zu Runde, als hätte er nie was anderes gemacht! Erst im Kampf um die Goldmedaille musste er sich ganz knapp geschlagen geben. Auch Leon Gutowski und Avery Franke konnten die Silbermedaille für sich erkämpfen. Max-Johan Peters und Finja Thur landeten auf dem 3. Platz.

In der U11 hatte Jeremy Dahlke ein spannendes Finale abgeliefert! Am Ende musste er sich dann mit dem 2. Platz zufrieden geben. Tyron-Lee Kahlert und Elias Kück konnten sich eine tolle Bronzemedaille erkämpfen.

Das Bild zeigt von links nach rechts:
Unterste Reihe: David Hayrapetyan, Jesse Nölle, Diego Hoburg, Ben Rodiek.
Mittlere Reihe: Max-Johan Peters, Leon Gutowski, Finja Thur, Avery Franke.
Obere Reihe: Alexander Heißenbüttel, Tyron-Lee Kahlert, Elias Kück.
So wie die beiden Trainer: Beate Hendrich (links) und Nina Hoburg (rechts)

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.